Presse und Aktuelles

Trickbetrüger mit „GEZ-Masche“

Die Polizei in Sachsen und Sachsen-Anhalt warnt vor Trick­betrügern, die sich mit der GEZ-Masche Zugang zu Wohnungen verschaffen: Sie geben sich an der Wohnungs­tür als Mitarbeiter des Beitrags­service bzw. der ehemaligen GEZ aus. Besonders ältere Menschen werden häufig Opfer der Betrüger.

Werden die Täter in die Wohnung gelassen, entwenden sie dort Bar­geld, Schmuck oder Konto­daten. Es ist also besondere Vorsicht geboten.

Bitte beachten Sie: Es gibt definitiv keine Wohnungs­besuche im Namen des Beitrags­service. Der sogenannte Beauftragtendienst aus GEZ-Zeiten, der an der Haustür Kontrollen durchgeführt hat, gehört der Vergangen­heit an.

Seien Sie misstrauisch und lassen Sie Fremde nicht in Ihre Wohnung. Bitte informieren Sie außerdem die Polizei, wenn es bei Ihnen zu solchen verdächtigen Vorfällen kommt.