Presse und Aktuelles

Gerichtliche Entscheidungen

Der Rundfunk­beitrag ist verfassungs­gemäß. Das hat das Bundes­verfassungs­gericht mit seiner Entscheidung vom 18. Juli 2018 grund­sätzlich bestätigt. Es bekräftigt damit die einheit­liche Recht­sprechung zahlreicher Verwaltungs- und Oberverwaltungs­gerichte sowie der Verfassungs­gerichtshöfe in Bayern und Rheinland-Pfalz. Korrektur­bedarf sah das Gericht nur hinsichtlich der Beitrags­pflicht für Neben­wohnungen.

Nach­folgend finden Sie einen Auszug der bisher ergangenen verwaltungs- und verfassungs­gerichtlichen Entscheidungen zur Recht­mäßigkeit des Rundfunk­beitrags.

Entscheidungen zum Rundfunkbeitrag für Wohnungen:

Stand: 23. August 2018

Bundes­verfas­sungs­gericht

  • Bundesverfassungsgericht, Urt. vom 18. Juli 2018 – 1 BvR 1675/16, 1 BvR 981/17, 1 BvR 836/17, 1 BvR 745/17

Landes­verfassungs­gericht

  • Bayerischer Verfassungsgerichtshof, Urt. v. 15. Mai 2014 – Vf. 8-VII-12; Vf. 24-VII-12

Bundes­verwaltungs­gericht

  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 28. Februar 2018 – 6 C 48.16
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 27. Januar 2017 – 6 C 7.16 u. a.
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 19. September 2016 – 6 C 6.16 u. a.
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 15. Juni 2016 – 6 C 35.15 u. a.
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 18. März 2016 – 6 C 6.15 u. a.

Ober­verwaltungs­gerichte

  • Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urt. v. 3. März 2016 – 2 S 896/15, 2 S 2270/15
  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urt. v. 19. Juni 2015 – 7 BV 14.1707, 7 BV 14.2488
  • Verwaltungsgerichtshof Hessen, Beschl. v. 1. Oktober 2015 – 10 A 1181/15.Z
  • Oberverwaltungsgericht Niedersachsen, Beschl. v. 10. Juni 2016 – 4 LA 126/16
  • Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 12. März 2015 – 2 A 2311/14, 2 A 2422/14, 2 A 2423/14
  • Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 25. November 2014 – 7 A 10767/14.OVG
  • Oberverwaltungsgericht Sachsen, Beschl. v. 30. Mai 2016 – 3 A 88/16
  • Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 30. Juni 2015 – 4 L 122/14

Verwaltungs­gerichte

  • Verwaltungsgericht Bremen, Urt. v. 27. Februar 2017– 2 K 2046/16
  • Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 27. Mai 2016 – 3 K 1635/16
  • Verwaltungsgericht Dresden, Urt. v. 21. April 2015 – 2 K 1221/13
  • Verwaltungsgericht Weimar, Urt. v. 29. April 2015 – 3 K 208/14
  • Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urt. v. 3. März 2015 – 27 K 9590/13
  • Verwaltungsgericht Münster, Urt. v. 22. Januar 2015 – 7 K 3474/13
  • Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 7. Oktober 2014 – 5 K 1091/13
  • Verwaltungsgericht München, Urt. v. 16. Juli 2014 – M 6b K 13.5573
  • Verwaltungsgericht Halle, Urt. v. 7. Juli 2014 – 6 A 259/13 HAL
  • Verwaltungsgericht Potsdam, Urt. v. 19. August 2014 – 11 K 4160/13
  • Verwaltungsgericht Saarland, Urt. v. 3. Dezember 2014 – 6 K 1819/13
  • Verwaltungsgericht Greifswald, Urt. v. 12. August 2014 – 2 A 621/13
  • Verwaltungsgericht Leipzig, Urt. v. 27. September 2014 – 1 K 672/13
  • Verwaltungsgericht Hamburg, Urt. v. 17. Juli 2014 – 3 K 5371/13
  • Verwaltungsgericht Gießen, Urt. v. 10. Dezember 2014 – 5 K 237/14.GI

Entscheidungen zum Rundfunkbeitrag für Betriebsstätten, Hotel- und Gästezimmer oder Ferienwohnungen sowie für Kraftfahrzeuge:

Stand: 23. August 2018

Bundes­verfas­sungs­gericht

  • Bundesverfassungsgericht, Urt. vom 18. Juli 2018 – 1 BvR 1675/16, 1 BvR 981/17, 1 BvR 836/17, 1 BvR 745/17

Landes­verfassungs­gerichte

  • Bayerischer Verfassungsgerichtshof, Urt. v. 15. Mai 2014 – Vf. 8-VII-12; Vf. 24-VII-12
  • Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz, Urt. v. 13. Mai 2014 – VGH B 35/12

Bundes­verwaltungs­gericht

  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 21. März 2018 – 6 C 54.16
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 27. September 2017 – 6 C 32.16
  • Bundesverwaltungsgericht, Urt. v. 7. Dezember 2016 – 6 C 12.15 u. a.

Ober­verwaltungs­gerichte

  • Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 7. November 2016 – 2 A 2258/15
  • Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urt. v. 27. Oktober 2015 – 7 B 15.344
  • Oberverwaltungsgericht Niedersachsen, Beschl. v. 11. März 2015 – 4 A 130/14
  • Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 28. Mai 2015 – 2 A 95/15 u. a.

Verwaltungs­gerichte

  • Verwaltungsgericht Greifswald, Urt. v. 30. August 2016 – 2 A 271/14
  • Verwaltungsgericht Stade, Urt. v. 3. Dezember 2015 – 4 A 45/14
  • Verwaltungsgericht Berlin, Urt. v. 11. November 2015 – 27 K 170.14
  • Verwaltungsgericht Leipzig, Urt. v. 26. August 2015 – 1 K 1582/14
  • Verwaltungsgericht Schleswig, Urt. v. 10. Juni 2015 – 4 A 105/14
  • Verwaltungsgericht Bayreuth, Urt. v. 16. März 2015 – B 3 K 14.15
  • Verwaltungsgericht Bremen, Urt. v. 27. Februar 2015 – 2 K 1013/14
  • Verwaltungsgericht Regensburg, Urt. v. 11. Februar 2015 – RO 3 K 13.164
  • Verwaltungsgericht Lüneburg, Urt. v. 15. Januar 2015 – 6 A 300/13
  • Verwaltungsgericht Hannover, Urt. v. 24. Oktober 2014 – 7 A 6514/13
  • Verwaltungsgericht München, Urt. v. 5. November 2014 – M 6b K 13.5564
  • Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 7. Oktober 2014 – 5 K 1148/13.NW
  • Verwaltungsgericht Oldenburg, Urt. v. 15. Juli 2014 – 1 A 265/14
  • Verwaltungsgericht Würzburg, Urt. v. 24. Juli 2014 – W 3 K 13.926
  • Verwaltungsgericht Braunschweig, Urt. v. 28. März 2014 – 4 A 230/13

Entscheidungen zum Meldedatenabgleich 2013/14

Stand: 14. Juni 2018

Landes­verfassungs­gericht

  • Bayerischer Verfassungsgerichtshof, Urt. vom 15. Mai 2014 – Vf. 8-VII-12, 24-VII-12

Ober­verwaltungs­gerichte

  • Oberverwaltungsgericht Niedersachsen, Beschl. v. 10. September 2013 – 4 ME 204/13
  • Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 6. August 2013 – OVG 11 S 23.13

Verwaltungs­gerichte

  • Verwaltungsgericht Bremen, Urt. v. 13. September 2016 – 2 K 853/15
  • Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urt. v. 3. September 2015 – 27 K 9590/13
  • Verwaltungsgericht Leipzig, Beschl. v. 15. Juli 2013 – 1 L 34/13
  • Verwaltungsgericht Göttingen, Beschl. v. 3. September 2013 – 2 B 785/13