Interview im Studio, Quelle SWR

ARD, ZDF und Deutschlandradio
Ihr Beitrag für ein gutes Programm

Senderfamilie ARD, ZDF und Deutschlandradio

Ob Information, Unterhaltung, Sport oder Kultur, die große Senderfamilie von ARD, ZDF und Deutschlandradio bietet hochwertiges Programm für jeden Geschmack. Ihr Rundfunkbeitrag ermöglicht eine unabhängige Berichterstattung – frei von wirtschaftlichen und politischen Interessen. So können wir für jeden die passenden Inhalte bieten und unser Angebot so vielfältig gestalten wie die Interessen der Menschen, die es nutzen. Ihr Rundfunkbeitrag trägt entscheidend dazu bei, Vielfalt und Qualität des öffentlich-rechtlichen Rundfunks heute und in Zukunft zu gewährleisten.

Für alle Fragen rund um den Rundfunkbeitrag ist der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio zuständig.

10 Gründe für öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Unsere Angebote in Fernsehen, Hörfunk und Internet sind so vielfältig wie die Interessen der Menschen, die sie nutzen. In den Haupt- und Regionalprogrammen von ZDF, Das Erste, in 3sat, ARTE, PHOENIX, im Deutschlandfunk, im KI.KA und in den digitalen Zusatzkanälen finden Sie das passende Programm für die ganze Familie. Viele Argumente sprechen für die solidarische Finanzierung von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Mehr erfahren

Der Rundfunkbeitrag - Modell mit Zukunft

Ob zu Hause oder unterwegs, heute können wir Nachrichten auf dem Computer schauen, Podcasts über das Smartphone abrufen und Sendungen in den Mediatheken zu jeder Tages- und Nachtzeit abrufen. Technische Geräte bieten immer mehr Funktionen und verändern die Art und Weise, wie wir Medieninhalte nutzen. Der geräteunabhängige Rundfunkbeitrag für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist offen für den technischen Fortschritt und trägt dem Wandel in der individuellen Mediennutzung Rechnung.

Mehr erfahren

Der Beitragsservice und seine Aufgaben

Zuständig für den Rundfunkbeitrag

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio erhebt den Rundfunkbeitrag und verwaltet die Beitragskonten von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen des Gemeinwohls.

Der Beitragsservice erfasst und bearbeitet beispielsweise Anmeldungen, Änderungsmeldungen sowie Anträge auf Ermäßigung und Befreiung. Darüber hinaus berät er in allen Fragen rund um den Rundfunkbeitrag.

Datenschutz hat Priorität

Der Beitragsservice geht verantwortungsvoll mit persönlichen Daten um und richtet sich nach den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen sowie den Regelungen des Rundfunkbeitragsstaatsvertrags (RBStV). Es gilt jeweils das Datenschutzgesetz des Bundeslandes, in dem die zuständige Landesrundfunkanstalt ihren Sitz hat. Der Beitragsservice und die Landesrundfunkanstalten erheben die personenbezogenen Daten auf Grundlage der §§ 8 und 9 Abs. 1 RBStV. Sie dienen ausschließlich dem Zweck der Beitragserhebung.

Der Beitragsservice handelt weder mit Adressen noch gibt er diese an Dritte weiter. Um festzustellen, ob eine Beitragspflicht nach dem RBStV besteht, darf die zuständige Landesrundfunkanstalt beziehungsweise der Beitragsservice nach § 11 Abs. 4 RBStV Adressen anmieten. Dies erfolgt derzeit allerdings nur im gewerblichen Bereich. Bürgerinnen und Bürger erhalten beim Beitragsservice auf Anfrage Auskunft über ihre Daten und können gegebenenfalls eine Berichtigung fordern.

Für datenschutzrechtliche Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit dem Beitragskonto stehen zudem die Datenschutzbeauftragte des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio und die oder der Datenschutzbeauftragte der zuständigen Landesrundfunkanstalt zur Verfügung. Die Kontaktadressen finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt oder im Datenschutzhinweis.

Für Fragen zum Datenschutz steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.

Der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag

Grundlage für die Erhebung des Rundfunkbeitrags und die Arbeit des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio ist der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag. Er wurde 2011 von allen 16 Landes­parlamenten verabschiedet.

Der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) legt fest, wie der Rundfunkbeitrag berechnet wird, wer ihn zu zahlen hat und für wen Sonderregelungen gelten. Darüber hinaus werden die Aufgaben und Rechte des Beitragsservice definiert.

Ergänzend zum RBStV, der die Grundlagen der Beitragspflicht regelt, hat jede Landes­rundfunkanstalt eine Satzung über das Verfahren zur Leistung der Rundfunkbeiträge (sog. Beitragssatzung) erlassen. Rechtliche Grundlage hierfür ist § 9 Abs. 2 RBStV. Diese Satzungen wurden jeweils durch die für die Rechtsaufsicht zuständigen Behörden genehmigt und in den amtlichen Verkündungs­blättern veröffentlicht.

Die Satzungen sollen nach § 9 Abs. 2 Satz 3 RBStV inhaltlich übereinstimmen, weshalb sich die Landes­rundfunkanstalten im Vorfeld hierzu abgestimmt haben.

Die Beitragssatzungen der Landes­rundfunkanstalten sind daher im Wesentlichen wortgleich und unterscheiden sich nur z. B. durch die Benennung der jeweiligen Landes­rundfunkanstalt. Aufgrund der inhaltlichen Übereinstimmung finden Sie hier exemplarisch die Beitragssatzung des Westdeutschen Rundfunks Köln (veröffentlicht im GV. NRW. 2012 S. 662).

Hohe Standards in der IT-Sicherheit

Bei der Erhebung des Rundfunkbeitrags für ARD, ZDF und Deutschlandradio spielen Informations­technologien eine zentrale Rolle. Sie sind die Grundlage für eine effektive und effiziente Verwaltung.

An die Sicherheit der IT-Systeme werden hohe Anforderungen gestellt: Die Beitragszahler müssen jederzeit auf einen verantwortungs­bewussten Umgang mit ihren Informationen vertrauen können. Deshalb betreibt der Beitragsservice ein Informations­sicherheits-Management­system, kurz: ISMS. Im ISMS werden potenzielle Risiken für die Informationssicherheit identifiziert und angemessene Schutz­maßnahmen ergriffen. Auf diese Weise wird höchste Sicherheit gewährleistet.

Der TÜV Nord Cert hat die Konformität des ISMS nach dem allgemein anerkannten Standard für Informations­sicherheit ISO 27001 bestätigt.

Ein Service von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio ist zuständig für alle Fragen rund um den Rundfunkbeitrag. Der Beitragsservice setzt sich aus der zentralen Servicestelle in Köln sowie den regionalen Servicestellen bei den Landes­rundfunk­anstalten zusammen.

Die zentrale Servicestelle des Beitragsservice als Gemeinschafts­einrichtung der öffentlich-rechtlichen Rundfunk­anstalten in Deutschland beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Geschäftsführer ist Dr. Stefan Wolf. Der Verwaltungsrat aus Vertretern der Landes­rundfunk­anstalten der ARD, des ZDF und des Deutschland­radio kontrolliert ihre Arbeit.

Die zentrale Servicestelle verfügt über einen Ombudsmann, der Hinweise auf Straftaten in Verbindung mit der Beitrags­erhebung entgegennimmt.

Lesen Sie mehr über die Aufsichts­gremien und die Arbeit des Ombudsmannes.

Risiken erkennen und bewältigen

Öffentlich-rechtliche Unternehmen wie der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio sind verpflichtet, ein wirksames Risiko­management-System einzurichten und zu pflegen (§ 53 Abs. 2 Haushalts­grundsätze-Gesetz). Es ist die Grundlage, um Situationen und Entwicklungen, die die Zielerreichung behindern, wirksam zu steuern und zu bewältigen. Hierzu werden Geschäfts­prozesse und Dienst­leistungen unter Risiko­gesichts­punkten geprüft und kontinuierlich verbessert.

Das Risiko­management-System erfüllt die Anforderungen des anerkannten Standards ONR 49001 Risiko­management für Organisationen und Systeme. Das Regelwerk dient als Leitfaden für die Planung, Umsetzung, Bewertung und kontinuierliche Verbesserung des Risiko­management-Systems. Das Risiko­management ist in die Unternehmens­prozesse integriert.

Jobs und Karriere

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio bildet aus und sucht immer engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote und berufliche Perspektiven.

Mehr erfahren

Ausschreibungen

Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio schreibt regelmäßig die Beschaffung unterschiedlicher Waren und Dienstleistungen aus. Hier erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Vergabeverfahren und sonstige signifikante Beschaffungen.

Mehr erfahren

ARD, ZDF und Deutschlandradio – gutes Programm für alle

Ihr Rundfunkbeitrag für gutes Programm: Als wichtigste Grundsätze bilden Unabhängigkeit, Qualität und Vielfalt das Fundament des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Mehr erfahren